Patienten-Information
 

 

Fruchtsäure-Peeling

Ein chemisches Peeling mit Fruchtsäure ist eine medizinisch-ästhetische Behandlungsmethode zur Verbesserung des Hautbildes. Die Behandlung mit konzentrierter Fruchtsäure sollte jedoch nur in einer Hautarztpraxis durchgeführt werden.

Anwendungsgebiete 

  • Akne und Aknenarben
  • Altersflecken
  • Sonnenschäden
  • Pigmentstörungen
  • glanzloser und fahler Hautteint
  • kleine Fältchen 
  • trockene, schuppige und raue Haut

Was ist Fruchtsäure ?

Fruchtsäuren wie Weinsäure, Mandelsäure, Apfelsäure und Glykolsäure kommen hauptsächlich in Früchten vor; sie sind ungiftig und biologisch abbaubar. Für das Fruchtsäure-Peeling wird vorwiegend die Glykolsäure (Alpha-Hydroxy-Acid, AHA) verwendet, eine milde organische Säure, die vor allem im Zuckerrohrsaft vorkommt. Diese Substanz hat sich für medizinisch-kosmetische Zwecke als am besten geeignet erwiesen. 

Was bewirken Fruchtsäure-Peelings ?

Mit dem Peeling wird die oberste Hornzellschicht kontrolliert entfernt, so dass junges intaktes Hautgewebe erscheint. Durch dieses Abschälen (Peeling) werden darunter liegende Oberhautzellen zur Regeneration angeregt. Darüber hinaus erfolgt bei Verwendung von konzentrierter Fruchtsäure eine Neustrukturierung der oberen Hautschicht. Wenn neues Gewebe nachwächst sind oberflächliche Fältchen verringert und die Haut sieht jünger, gesünder und straffer aus. Durch das Peeling wird die Haut spürbar glatter und feiner.

Risiken, Nebenwirkungen, Kontraindikationen

Glykolsäure und andere Fruchtsäuren werden in den USA seit über 10 Jahren erfolgreich zur Behandlung von ästhetischen Hautproblemen angewendet. Bleibende Nebenwirkungen sind dabei nicht beobachtet worden. Bei einer Peeling-Behandlung unter Aufsicht des Hautarztes ist das Risiko von unerwünschten Nebenwirkungen reduziert. 
Nach einem Peeling können für einige Stunden (selten für einige Tage) Rötung oder Brennen der Haut auftreten, welche sich normalerweise rasch zurückbilden.
In seltenen Fällen kann durch das Peeling bei disponierten Personen eine Herpes-Infektion an den Lippen oder im Gesicht ausgelöst werden. 
Bei akuter Herpes-Infektion, bei entzündlich-veränderter oder sensibler Haut sowie nach Sonnenbädern ist ein Peeling mit Fruchtsäuren kontraindiziert. 
Nach dem Peeling ist die Haut lichtempfindlicher, so dass Sonnenbaden oder Solarium vermieden werden muss. Für 4-6 Wochen nach der Behandlung sollte daher ein Sun-Blocker verwendet werden. 
Im Anschluss an ein Peeling können Sie in der Regel Ihren normalen Tagesablauf fortsetzen.

Behandlungsablauf

Die Fruchtsäure-Behandlung erfolgt in drei Phasen:

  • Vorbereitungsphase
    Um die Haut allmählich an die Fruchtsäure zu gewöhnen werden in einer Heimbehandlung die für das Peeling vorgesehenen Hautareale für 2 Wochen mit 5-10 prozentiger Fruchtsäure-Creme vorbehandelt.
  • Facial-Peeling
    In 6 Behandlungen im Abstand von 1-3 Wochen erfolgt das eigentliche Peeling in der Hautarztpraxis. In Anpassung an den Hauttyp und die individuelle Haut-Reaktion der Patienten kann die Fruchtsäurekonzentration stufenweise bis auf 70% AHA erhöht werden, bis das gewünschte Ergebnis erzielt worden ist.
  • Erhaltungstherapie
    Um das verbesserte Hautbild zu erhalten sollte die Heimbehandlung mit der
    niedrig konzentrierten Glykolsäure fortgesetzt werden. Bei Bedarf kann das Peeling jederzeit wiederholt werden.

Wird ein Peeling von der Krankenkasse bezahlt ?

Wie bei allen anderen medizinisch-ästhetischen Leistungen ist auch ein Peeling weder im Leistungskatalog der gesetzlichen noch der privaten Krankenkassen enthalten.
Die Rechnung für diese individuelle Gesundheitsleistung ist daher am Behandlungstag zu begleichen.

 

Wenn Sie weitere Fragen zur Methode oder den Kosten haben, beraten wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

 

 




Copyright © 2002 Dr. med. Sylvia Lübke-Zielinski. Alle Rechte vorbehalten. Für Ihre Kritik, Fragen und Anregungen schreiben Sie uns bitte.

Homepage | Zur Person | Praxis-Ansichten | Leistungen | So finden Sie uns  


Patienten-Informationen zu:
Hautkrebsvorsorge |  Lasertherapie |  Faltenunterspritzung |  Faltenkorrektur mit BTX-A |  Fruchtsäure-Peeling |  Besenreisern

Impressum |  Angaben nach §6 TDG


 

 


-design by: www.UPMEDIA.com